2019
30.11. | 7.12. | 14.12. | 21.12. | 28.12. |

2020
4.1. | 11.1. | 18.1. | 25.1. | 1.2. | 8.2. | 15.2. | 22.2. | 29.2. | 7.3. | 14.3. | 21.3. | 28.3. | 4.4. | 11.4. | 18.4. | 25.4. | 2.5. | 9.5. | 16.5. | 23.5. | 30.5.

klanghalt 18 - 28. März 2020


«aus dem Abgrund» - Psalm 130


Mitwirkende

1 Wort-Bild: „aus dem Abgrund”, © Kay Appenzeller
link
2 Instrumental I: Orgel - Dario Canal - Kirche Linsebühl
M. Reger (1873-1916): "Aus tiefer Not schrei ich zu dir"

link
3 Vokal: „Ars Canora”, www.arscanora.ch, Ltg. Stephan Fuchs
Eleonora Eichelberg, Sabine Fuchs, Rebekka Hatzung, Pascale Leuzinger, Susanne Müdespacher, Marianne Neukomm, Petra Rakic, Lara Scheidegger, Simone Steppacher, Aaron Bingham, Samuel Groner, Jean-Jacques Hunziker, Peter Pirchl, Matthias Scheidegger
Heinrich Kaminski (1886-1992): Psalm 130, op. 1a, I, II
link
4 Rezitation: Ulrich Leicht-Deobald liest Poesie zu Psalm 130:
Johannes Hansen: „Dein Wort in Gottes Ohr“
aus: Nach dem Dunkel kommt ein neuer Morgen

link
5 Psalmvertonung: Liedblatt: „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“
M + T: nach Psalm 130, Martin Luther, 1524

link
6 Begleitung: Orgel - Dario Canal - Kirche Linsebühl
link
7 Instrumental II: Orgel - Dario Canal - Kirche Linsebühl
link

Er ist nur kurz, aber sehr bekannt, und bekannt nach seinem Anfang: „Aus der Tiefe ruf ich zu dir“, oder auch „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“, wie Martin Luther seine musikalische Interpretation zu Psalm 130 genannt hatte. Im offiziellen Begräbnisritus der katholischen Kirche, den man in der Schweiz nur noch selten hört, gehört dieser Busspsalm zu den traditionellen Totengebeten. In den Klöstern mit Stundengebeten wird „Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu Dir“ jeweils mittwochs am Abend zur Komplet gebetet.

Das Zürcher Vokalensemble „Ars Canora“ und sein Leiter Stephan Fuchs haben einen Weg finden wollen, uns über alle verordneten Distanzen hinweg, den Psalm zuzusingen. Mit einer Aufnahme, wenn auch unter kurzfristigen und wenig optimalen Umständen, haben sie sich miteinander verbunden und ihre Stimmen zusammengeführt – allen Viren zum Trotz. Ihr Singen nimmt zudem alle jene mit in den Blick, welchen die tiefen Anliegen des Psalms aus dem Herzen sprechen und diese im Klang eine „Sprache“ finden lässt, sei sie musiziert, rezitiert oder gesungen wie z. B. in der Vertonung des Ps. 130 I,II von Heinrich Kaminski.

Herzlich willkommen zu klanghalt 18 – bei Ihnen und Euch zuhause!




Eindrücke
© Roman Sieber



Spezielles*

2

Instrumental I:
Orgel - Dario Canal - Kirche Linsebühl

3.1

Vokal: „Ars Canora"
3.2

Vokal: „Ars Canora"
4

Rezitation: Ulrich Leicht-Deobald
Text von Johannes Hansen

5

Liedblatt:
"Aus tiefer Not schrei ich zu dir"

6

Begleitung:
7

Instrumental II:
Orgel - Dario Canal



*(in Chrome und Opera: anklicken)